Achtsamkeit,  kreative Erwachsene,  kreative Kinder

Wasserperlen, Faszination für (fast) alle Sinne

Ich hab ja versprochen, was über wasserperlen zu schreiben…

Also, diese kleinen, bunten, glibschigen Kugeln sind für Kinder total faszinierend. Schon allein die kleinen Krümel in eine Schüssel zu geben, Wasser dazu und dann zu beobachten, wie sie wachsen, ist so spannend.

Wenn sie fertig sind, sehen sie so schön aus, sie fühlen sich ganz speziell an, bringen selbst lebhafte Kinder schnell zur Ruhe. Sie finden dabei ganz schnell zu sich und versinken regelrecht in sich. Man muss vorsichtig damit sein, weil die Perlen weich sind und schnell kaputt gehen, die Konzentration ist dabei voll fokussiert. Man sollte dementsprechend auch auf eine ruhige Atmosphäre achten, ohne viel Gewusel und Ablenkung drumherum. Stellt man den Kindern zusätzlich noch Material wie verschiedene Kellen, Löffel, Schüsseln usw. zur Verfügung werden sie ganz schnell und von ganz allein beginnen, die Kugeln zu sortieren, umzufüllen usw.

Besonders schön sieht es übrigens aus, wenn man die Perlen in eine durchsichtige Schüssel oder Kiste füllt und dann auf eine leuchtende Unterlage stellt (eine Anleitung für eine diy-Leuchttisch folgt demnächst). Dann leuchten die Kugeln wunderschön und total faszinierend geheimnisvoll. Diese Anregung verschiedener Sinne, vor allem aber die taktile Wahrnehmung, die Stimulierung der Berührungsrezeptoren der Haut führt zu dieser absoluten Ruhe. Bei kaum einer anderen Tätigkeit sind die Kinder so bei sich selbst.

Schön ist es auch, wenn man die Kugeln in eine durchsichtige Flasche füllt, vielleicht noch ein bißchen Deko dazu-vielleicht Legofiguren, kleine Quietscheentchen oder so. Fest verschlossen sind es wundervolle Sensorikflaschen, die die Kinder total faszinieren. Wichtig ist, die Kinder damit nicht unbeobachtet spielen zu lassen. Die Versuchung, die Kugeln mal in den Mund zu stecken ist bei Kindern sehr groß. Deshalb sollte man immer ein Auge drauf haben, denn essen sollten sie sie bitte nicht.

Erstaunlicherweise finden viele Erwachsene die Haptik der Kugeln ekelig, weshalb sie gar nicht auf die Idee kommen, das den Kindern zur Verfügung zu stellen. Aber Kinder sind dabei noch völlig vorurteilsbefreit und unbelastet, genießen jede Form von Sunneswahrnehmung und je mehr vielfältige Erfahrungen sie machen dürfen, desto vielfältiger entwickelt sich ihr Verstand. Denn die Entwicklung der verschiedenen Bildungsbereiche sind eng miteinander verknüpft und bedingen sich gegenseitig.

Also versucht so viele Wahrnehmungen wie möglich zuzulassen, ich weiß, so etwas-wie auch das Matschen mit bestimmten Materialien, sich dreckig machen usw. – auszuhalten und zuzulassen fällt vielen von uns schwer, aber für eure Kinder und deren Entwicklung sind das so wichtige Erfahrungen… Und um ehrlich zu sein – nach mehr als 15 Jahren Kita Erfahrungen, hab ich gelernt, dass wenn man den Eltern die Möglichkeit dazu gibt(zum Beispiel die beliebten Tapetenkleister-transparentpapier-Laternen), dauert es nicht lang und aus dem anfänglichen “ih wie ekelig” wird ganz schnell total versunkenes Matschen und Kleister. Also, traut euch, überwindet den Ekel und lernt von euren Kindern lasst euch darauf ein, erlaubt euch das, lasst es zu, bleibt offen und erlaubt euch, daran teilzuhaben. Es ist es ganz sicher Wert.

Please follow and like us:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Instagram